Ablenkungsmanöver

Wir sind total im Nestbautrieb und haben gefühlt schon das ganze Haus auf den Kopf gestellt. Bei den zahlreichen Zimmertauschaktionen haben wir kräftig entrümpelt und Dinge weggeworfen. Irgendwie ist es befreiend aber ich hätte nie gedacht, wie wahnsinnig anstrengend und zeitraubend das sein kann.

Ein bisschen Ablenkung von dem Chaos muss bei mir aber auch zwischendurch sein. Bei einem Ablenkungsmanöver habe ich Herrn Heckmeck einen neuen Hoodie genäht. Das war auch ganz gut so, denn sein Kleiderschrank muss nach der Entrümpelungsaktion dringend wieder etwas aufgefüllt werden. Übrigens ist meiner immer noch gut gefüllt *hüstel*. Aber das kennt ihr sicherlich, oder?

Der Schnitt ist „Mister Comet“ von „Mialuna“, die Stoffe sind lange gehütete Steppsweats aus meinem Regal.

So und jetzt gehe ich mich noch ein bisschen ablenken – für den Bauchzwerg muss auch dringend noch eine passende Garderobe her.

Liebe Grüße,

Kathrin

Glitzer-Reh

Reh Molly ist „cool & sweet“, genauso wie die kleine Baby-Tochter der Patentante. Ein bisschen Glitzer geht ja bekanntlich auch immer, deshalb gab es das Set mit Glitzerbündchen.

Nähen für Babies ist toll, alles ist so unglaublich winzig und niedlich. Ich muss auch endlich anfangen etwas für den Bauchzwerg zu nähen!

Schnittmuster: Knotenmütze „Minimop“ von „AefflynS“ und Erstlingsset „Luis“ von „Fadenkäfer“

Material: Panel „Reh Molly“ von „Fuchsfamilie“, Glitzerbündchen aus dem Vorrat, Herzchen-Webband von „Farbenmix“

Bis bald,

Eure Kathrin

Kleine Wunder

Einige besondere Dinge verlieren auch bei der Wiederholung nicht ihren Zauber. Es gibt ja so ein Sprichwort, das lautet: Aller guten Dinge sind drei. Wir sind alle voller Vorfreude, bald sind wir zu fünft!

So wie ich mich die letzten Monate äußerlich verändert habe, so habe ich auch innerlich einen Wandel durchlaufen. Ich habe mich viel mit den Themen Nachhaltigkeit, Fair Fashion, Ernährung und Konsum auseinander gesetzt.

Ich habe mich gefragt, ob ich den Kindern wirklich noch einen Hoodie nähen soll, weil ich den Stoff so toll finde, die Schränke aber schon überquillen vor lauter Klamotten.

Wie Ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich ihnen keinen neuen Hoodie genäht und deswegen habt Ihr auch nicht viel von mir gehört in letzter Zeit. Denn dies ist ja ein Näh-Blog und wenn man nichts näht, kann man auch nichts zeigen.

Zugegebenermaßen war ich dann echt froh, dass ich neue Klamotten brauchte wegen des Baby-Bauchs. Wie habe ich meine Nähmaschinen vermisst… Der Bauch ist so unglaublich schnell groß geworden in dieser Schwangerschaft. Ich glaube, das geht mit jeder Schwangerschaft schneller.

Genäht habe ich mir eine „Martha“ von „Milchmonster“.

Der Hauptstoff von meinem Hoodie ist von „Lebenskleidung“, die lassen ihre Stoffe nach dem GOTS-Standard zertifizieren. Der Global Organic Textile Standard ist das erste globale Siegel, das sowohl ökologische Kriterien als auch soziale Standards in der ganzen Wertschöpfungskette berücksichtigt.

Mein Plan für die Zukunft: Ich werde mehr nach Bedarf nähen und mehr auf Qualität statt auf Quantität setzen. Qualität fängt auch schon bei der Auswahl des Stoffs an.

Außerdem werde ich Euch noch ein bisschen auf meine Reise der Veränderung mitnehmen 🙂

Eure Kathrin


Hauptstoff: Bio Sommer Sweat Sprenkel – Himmelgrau von „Lebenskleidung“, Streifen: „Mamasliebchen“, Bündchen aus dem Bestand

Schnittmuster: „Martha“ mit Stillfunktion von „Milchmonster“

Verlinkt zu: www.naehfrosch.de

Weihnachten

Ruhige und besinnliche Weihnachtstage liegen nun hinter uns. Es gab strahlende Kinderaugen, viel Zeit für und mit der Familie und gutes Essen.

Neben den ganzen Festvorbereitungen habe ich es sogar geschafft den Kindern einen Weihnachtspullover zu nähen:

Die Stoffe gehören alle zur „Weihnachtscharlie“-Serie von der „Fuchsfamilie“.

Die Kombistoffe stehlen dem kleinen Waschbären fast schon die Show.

Hach, das sind das nicht tolle Farben?

Wir lassen den Abend jetzt noch gemütlich ausklingen

Bis bald,

Eure Agentin

Weihnachtsschlumpf

Überall weihnachtet es schon sehr.

Ist denn am Sonntag wirklich schon der 1. Advent?

Wir lieben die Weihnachtszeit und kitschige Weihnachtspullis.

Wie findet ihr dieses Outfit für den kleinen Weihnachtsschlumpf?

Hebt auf jeden Fall die Laune. 🙂

Bis bald,

Eure Agentin

Birthday

Geburtstage sind immer wieder aufregend.

Den passenden Pulli gab es als Geschenk:

Das Geburtstagskind hat sich sehr darüber gefreut.

Bis bald,

Eure Agentin

Softshelljacke

(unbeauftragte Werbung)

Bei manchen Dingen frage ich mich, warum ich sie nicht schon eher ausprobiert habe. Softshell ist zum Beispiel gar nicht so schwer zu vernähen wie ich dachte, ganz im Gegenteil.

Einmal überwunden, hat es mir sogar richtig Spaß gemacht mich an das Thema Softshell heranzuwagen. Ich erfülle doch gerne Wünsche. In diesem Fall hat sich der liebe Mann eine Jacke aus Softshell gewünscht.

Herr Heckmeck hat also eine schön kuschelige und schlichte Softshelljacke genäht bekommen:

Wer genau hinsieht, entdeckt auf dem Bild einen Hinweis darauf, wie lange das Foto schon auf der Festplatte schlummert.

Das zeigt mir, dass es höchste Zeit ist, die ganzen Nähwerke zu zeigen, die die letzte Zeit so entstanden sind…

Der Schnitt ist ein „Jerik“ von „Prülla“ und den Stoff habe ich bei „Alles für Selbermacher“ geshoppt.

Bis bald,

Eure

Agentin

Mr. Fuchs

Einen schönen Sonntag Morgen wünsche ich Euch.

Wendepailetten haben hier noch nichts von ihrem Glanz und ihrer Anziehungskraft verloren –

– und so wird hier noch fleißig gewendet.

(unbeauftragte Werbung)

Der Mr. Fuchs/Dachs-Wendepailetten-Patch (bezogen von „Wunderpop“) passt aber auch zu toll zu dem Mr. Fuchs-in-geheimer-Mission-Sweat (aus der Feder von „Cherry Picking“), den ich wirklich schon lange im Regal liegen habe. Perfect match – perfect patch? So oder so ähnlich 😉

Ach ja, der Pulli-Schnitt ist übrigens von „Meine Herzenswelt“.

Wir werden jetzt gemütlich frühstücken und dann genießen wir das Regenwetter auf der Couch. Und was macht ihr heute so?

Bis bald,

Eure Agentin

Mohn

Heute gibt es einen kleinen Blick in meinen Garten.

Nur für einige Tage blüht er, der türkische Mohn. Und das herrlich wild und rot.

 

Skaterkleid

(unbeauftragte Werbung)

Habt Ihr Lieblingsblumen?

Für mich gibt es nicht die eine Lieblingsblume. Aber einige Sorten mag ich besonders gerne. Die Sonnenblume zählt definitiv dazu!

 

Deswegen habe ich mich natürlich total gefreut, dass das Sonnenblumenfeld in unserem Dorf gerade blüht.

Natürlich musste ich dort direkt einen kleinen Spaziergang machen.

Mein neues genähtes Kleid ist aus Modal und sehr angenehm bei dem warmen Wetter im Moment zu tragen.

Trotzdem musste ich nach dem Spaziergang zuhause direkt in den Pool hüpfen und mich abkühlen.

Wie habt Ihr Euch dieses Wochenende abgekühlt?

Zum Schluss gibt es noch die Nähzutaten:

Stoff: Lillestoff Modal Prantero petrol (designed by Raxn) kombiniert mit altrosafarbenem Jersey aus dem Stoffvorrat

Schnitt: Skaterkleid aus dem „Klimperklein“-Buch „Klimpergroß“

Bis bald,

Eure Agentin