Weihnachtsschlumpf

Überall weihnachtet es schon sehr.

Ist denn am Sonntag wirklich schon der 1. Advent?

Wir lieben die Weihnachtszeit und kitschige Weihnachtspullis.

Wie findet ihr dieses Outfit für den kleinen Weihnachtsschlumpf?

Hebt auf jeden Fall die Laune. 🙂

Bis bald,

Eure Agentin

Birthday

Geburtstage sind immer wieder aufregend.

Den passenden Pulli gab es als Geschenk:

Das Geburtstagskind hat sich sehr darüber gefreut.

Bis bald,

Eure Agentin

Softshelljacke

(unbeauftragte Werbung)

Bei manchen Dingen frage ich mich, warum ich sie nicht schon eher ausprobiert habe. Softshell ist zum Beispiel gar nicht so schwer zu vernähen wie ich dachte, ganz im Gegenteil.

Einmal überwunden, hat es mir sogar richtig Spaß gemacht mich an das Thema Softshell heranzuwagen. Ich erfülle doch gerne Wünsche. In diesem Fall hat sich der liebe Mann eine Jacke aus Softshell gewünscht.

Herr Heckmeck hat also eine schön kuschelige und schlichte Softshelljacke genäht bekommen:

Wer genau hinsieht, entdeckt auf dem Bild einen Hinweis darauf, wie lange das Foto schon auf der Festplatte schlummert.

Das zeigt mir, dass es höchste Zeit ist, die ganzen Nähwerke zu zeigen, die die letzte Zeit so entstanden sind…

Der Schnitt ist ein „Jerik“ von „Prülla“ und den Stoff habe ich bei „Alles für Selbermacher“ geshoppt.

Bis bald,

Eure

Agentin

Mr. Fuchs

Einen schönen Sonntag Morgen wünsche ich Euch.

Wendepailetten haben hier noch nichts von ihrem Glanz und ihrer Anziehungskraft verloren –

– und so wird hier noch fleißig gewendet.

(unbeauftragte Werbung)

Der Mr. Fuchs/Dachs-Wendepailetten-Patch (bezogen von „Wunderpop“) passt aber auch zu toll zu dem Mr. Fuchs-in-geheimer-Mission-Sweat (aus der Feder von „Cherry Picking“), den ich wirklich schon lange im Regal liegen habe. Perfect match – perfect patch? So oder so ähnlich 😉

Ach ja, der Pulli-Schnitt ist übrigens von „Meine Herzenswelt“.

Wir werden jetzt gemütlich frühstücken und dann genießen wir das Regenwetter auf der Couch. Und was macht ihr heute so?

Bis bald,

Eure Agentin

Mohn

Heute gibt es einen kleinen Blick in meinen Garten.

Nur für einige Tage blüht er, der türkische Mohn. Und das herrlich wild und rot.

 

Skaterkleid

(unbeauftragte Werbung)

Habt Ihr Lieblingsblumen?

Für mich gibt es nicht die eine Lieblingsblume. Aber einige Sorten mag ich besonders gerne. Die Sonnenblume zählt definitiv dazu!

 

Deswegen habe ich mich natürlich total gefreut, dass das Sonnenblumenfeld in unserem Dorf gerade blüht.

Natürlich musste ich dort direkt einen kleinen Spaziergang machen.

Mein neues genähtes Kleid ist aus Modal und sehr angenehm bei dem warmen Wetter im Moment zu tragen.

Trotzdem musste ich nach dem Spaziergang zuhause direkt in den Pool hüpfen und mich abkühlen.

Wie habt Ihr Euch dieses Wochenende abgekühlt?

Zum Schluss gibt es noch die Nähzutaten:

Stoff: Lillestoff Modal Prantero petrol (designed by Raxn) kombiniert mit altrosafarbenem Jersey aus dem Stoffvorrat

Schnitt: Skaterkleid aus dem „Klimperklein“-Buch „Klimpergroß“

Bis bald,

Eure Agentin

Flatlayfridiy

(unbeauftragte Werbung)

*** Flatlayfridiy ***

Heute mache ich beim „Flatlayfridiy“ von „Moritzwerk“ mit.

Ein schöner Sommertag wie heute ist doch das perfekte Wetter für ein sommerliches Outfit wie dieses:

Die Schnittmuster für Hose und Shirt sind aus dem Klimperklein-Nähbuch. Die weißen Ösen sind von „Snaply“, das Label ist von „Alles für Selbermacher“. Der Hundestoff ist von „Stoffe by Irene“ und hat schon lange auf seine Bestimmung gewartet.

Hunde sind jetzt gerade total „en vogue“, hatten die Erstklässler doch kürzlich ein Hundeprojekt in der Schule. Unser Hund freut sich darüber, er hat in letzter Zeit noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit als sonst bekommen. Anscheinend ist erst durch die Projekttage das Interesse an unserm plüschigen Mitbewohner bei den Kindern geweckt worden 🙂

Wir gehen jetzt eine Runde Gassi 🙂 Bis bald!

Eure Agentin

Wolf

(unbeauftragte Werbung)

„Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.“ (Konfuzius)

Schon Konfuzius wusste, dass die Zeit einen Wandel mit sich bringt. In meinem Fall muss ich akzeptieren, dass nicht nur ich älter werde, nein, auch die Kinder werden älter und sie verändern sich. Vor allem ihr Geschmack.

Gerne komme ich ihren Wünschen nach. Denn wenn „M“ der „Agentin in geheimer Näh-Mission“ einen Auftrag gibt, kann die sie natürlich nicht „nein“ sagen. Schon gar nicht, wenn sie so nett gefragt wird: „Mamaaaa, ich brauche ein ganz schlichtes T-Shirt aus diesem Stoff und ein Wolf muss auch noch drauf sein. Der ist cool.“

Ich bin glücklich, dass ich immerhin noch für die Jungs nähen darf und so habe ich die Mission „Nähe-ein-schlichtes-T-Shirt“ natürlich gerne angenommen. Aber seht selbst. Was meint Ihr, ist es schlicht genug?

Und hier das Nährezept:

Schnitt: Buch Klimperklein

Stoff: Lillestoff

Plotterdatei: Fusselfreies

Plotterfolie: Vintagefolie von Happyfabric

Bis bald!

Eure Agentin

Keep calm

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Hier zeige ich mein aktuelles Lieblingsshirt.

Ich liebe simple T-Shirts. Bei so einem Knaller-Stoff braucht es doch auch gar keinen ausgefallenen Schnitt, um aufzufallen, oder?

Der Schnitt ist aus dem Klimpergroß-Buch von Klimperklein. Der Stoff ist von Albstoffe, das Design hat Hamburger Liebe entworfen.

Genießt den Sonnenschein. Bis bald!

Eure Agentin

*** Achtung Baustelle ***

Auch bei dem Beinahe-Teenie stehen – wie wohl bei den meisten kleinen und großen Jungs – Baustellenfahrzeuge hoch im Kurs. Im Alltag nerven sie uns im Moment zwar gewaltig, weil hinter unserem Garten ein neues Baugebiet entsteht und kein Tag ohne Lärm Bagger, Radlader & Co. vergeht, aber auf dem Shirt machen sie eine gute Figur.

Wir haben die wenigen Sonnenstrahlen des Wochenendes zu nutzen versucht, was – wie man auf den Bildern sieht – so mittelprächtig geklappt hat. Heute haben wir uns einen faulen Sonntag gegönnt – nach dem nervenaufreibenden Spiel gestern Abend war das dringend nötig. Und vielleicht auch wegen dem Klassenfest inkl. Fahrradtour am Nachmittag…

Auch die Erstellung dieses Nähwerks hat mich einige Nerven gekostet und es wurde fast eine Dauerbaustelle. Die Covernähte wollten lange nicht so gelingen, wie ich es mir vorstellte, und mein Nähmaschinchen und ich hatten eine längere Krise zu überstehen. Das Ergebnis kann sich dann aber doch sehen lassen.

Schnittmuster: beide aus dem Buch „Klimperklein – Nähen mit Jersey“

Stoffe: Baustellenjersey und Jeansjersey von „Lillestoff“

Bis bald!

Eure Agentin